Neueste Kommentare

    Archive

    Kategorien

    Monatsarchive: Oktober 2013

    Kunststoffrecycling

    Kunststoffrecycling

    Gerade in heutigen Zeiten wo hohe Umweltbelastungen durch Abfälle von Industrie und Handel nicht mehr wegzudiskutieren sind, ist das Recyceln unabdingbar geworden. Vor allem das Kunststoffrecycling wie es die AURORA GmbH betreibt ist nicht nur ökologisch wertvoll, sondern auch wirtschaftlich nutzbringend.

    Aurora Kunststoffe GmbH
    Max-Eyth-Str. 14 – 16
    74632 Neuenstein
    Telefon: 07942/9142-0
    Fax: 07942/9142-22
    E-Mail: info@aurora-kunststoffe.de
    Web: http://www.aurora-kunststoffe.de 

    Um das Kunststoffrecycling besonders effektiv durchführen zu können, bietet AURORA nicht nur einen modernen, hochtechnisierten Maschienenpark, sondern hat sich vor allem ein bestimmtes Konzept ausgedacht: das Aurora – Lean – Logistik – Konzept.

    Dieses Konzept beeinhaltet zum einen die Bereitstellung von Leergütern, in denen die Abfälle der Unternehmen zum späteren Kunsstoffrecycling sortenrein gesammelt werden können. Des weiteren wird auch die Abholung dieser Leergüter durch AURORA organisiert um im Anschluss in sogenannten Mahlzentren zu Mahlgut oder Regranulat verarbeitet zu werden. Auf dieses Mahlgut entstanden aus dem Kunststoffrecycling können sie dann zur Weiterverarbeitung zurückgreifen, oder sie überlassen den Rohstoff AURORA zur Weiterverwendung und erhalten eine angemessene Vergütung.

    In einem anderen Schritt nutzt AURORA das Kunststoffrecycling zur Herstellung sogenannter Kunststoff – Compounds: Dazu wird das gesammelte Recyclingmaterial der Lieferanten durch Zugabe hochwertiger Rezepturbestandteile modifiziert und es entstehen die sogenannten Compounds, die in ihren Eigenschaften dem ursprünglichen Kunststoff in nix nach stehen.

    Auf dem Gebiet des Kunststoffrecyclings hat sich die AURORA deutschlandweit etabliert, besitzt einen hohen Zugang zu dem benötigten Recyclingmaterial und kann darum auch die produzierten Compounds zu fairen Marktpreisen anbieten.

    Kunststoffverwertung

    Kunststoffverwertung

    Mit Sicherheit ist Kunststoffverwertung ein wichtiges Thema für Industrie und Handel. In Zeiten wo die Rohstoffe unserer Natur immer knapper werden, muss Kunststoffverwertung und Recycling im Allgemeinen einen hohen Stellenwert zugeschrieben werden. Dies macht in Deutschland grossflächig und sehr erfolgreich die AURORA GmbH.

    Aurora Kunststoffe GmbH
    Max-Eyth-Str. 14 – 16
    74632 Neuenstein
    Telefon: 07942/9142-0
    Fax: 07942/9142-22
    E-Mail: info@aurora-kunststoffe.de
    Web: http://www.aurora-kunststoffe.de

    Der Grundgedanke des Unternehmens ist die Kunststoffverwertung vor allem zum Erhalt der Umwelt und unserer natürlichen Lebensgrundlagen. AURORA sammelt das sortenrein gesammelte Recyclingmaterial seiner Lieferanten, bereitet dieses Material in der Kunststoffverwertung auf, um es anschliessend in den Produktionskreislauf wieder einfliessen zu lassen. Hierbei können die Lieferanten selbst wieder auf ihre aufbereiteten Rohstoffe zurückgreifen, oder sie überlassen das Material nach der Kunststoffverwertung der AURORA GmbH. Natürlich nicht ohne eine entsprechende Vergütung dafür zu erhalten.

    Zudem achtet die GmbH selber darauf, das bei allen Prozessen der Kunststoffverwertung sowohl energie – und wassersparende, als auch abfallarme Techniken eingesetzt werden. Weiterhin werden die eigenen Mitarbeiter der AURORA GmbH darauf geschult, an ihren Arbeitsplätzen eigenverantwortlich Umweltschutz zu betreiben. Und auch über die Grenzen des eigenen Betriebes der Kunststoffverwertung hinaus: Geschäftspartner und Investitionsunternehmen werden durch die AURORA GmbH dazu motiviert, ihre ökologischen Standarts zu verbessern. Das Unternehmen für Kunststoffverwertung hat sich also nicht nur mit seiner Tätigkeit, sondern eben auch in der Ausführung dieser, ganz und gar dem Umweltschutz verpflichtet.

    Lohnmahlung

    Lohnmahlung

    Lohnmahlung ist einfach ausgedrückt nix anderes, als eine Form des Recyclins. Oder noch einfacher: Aus Abfall wird Rohstoff. Das heist nix anderes, als das zum Beispiel Kunststoffreste, die in Industrie und Handel zu Hauf anfallen, durch Lohnmahlung aufbereitet werden um wieder schnell in der laufenden Produktion eingesetzt werden zu können.

    Aurora Kunststoffe GmbH
    Max-Eyth-Str. 14 – 16
    74632 Neuenstein
    Telefon: 07942/9142-0
    Fax: 07942/9142-22
    E-Mail: info@aurora-kunststoffe.de
    Web: http://www.aurora-kunststoffe.de

    Die AURORA GmbH sammelt die Kunststoffreste von verschiedenen Lieferanten und verarbeitet diese in 2012 eigens errichteten Mahlzentren. Zum Zwecke des Umweltschutzes und der Schnelligkeit des Prozesses der Lohnmahlung befinden sich diese Mahlzentren in unmittelbarer Nähe zum jeweiligen Lieferanten  Das spart zum einen Emissionen in den Anfahrtswegen und zum anderen Zeit; die Kunststoffabfälle können mit der Lohnmahlung schneller zu Mahlgut verarbeitet werden und daher auch schneller wieder in weitere Produktionsabläufe einfliesen.

    Natürlich geschieht der Prozess der Lohnmahlung auch aus kosteneffizienten Gründen. Das Recyclat ist in Reinheit und Qualität neu eingekauften Rohstoffen absolut gleichwertig und kann zu gleichen Produktionsbedingungen eingesetzt werden. Viele Kunden umgehen mit der Lohnmahlung ihrer Produktionsabfälle auch die Unsicherheit über das Potential neu eingekaufter Rohstoffe.

    Natürlich können die verschiedenen Lieferanten ihre Industrieabfälle nach der Lohnmahlung auch der AURORA GmbH überlassen; sie erhalten eine entsprechende Vergütung und AURORA bringt seinerseits das Recyclat wieder in den Wirtschaftskreislauf ein.

    Mahlgut

    Mahlgut

    Mahlgut ist quasi das Produkt was durch Lohnmahlung von Industrieabfällen, wie Kunststoffresten, entstanden ist. Produziert wird das Mahlgut in speziellen Mühlen in sogenannten Mahlzentren durch das mechanische Bearbeiten der Wertstoffabfälle. Eine Viehlzahl solcher Mahlzentren in Deutschland betreibt die AURORA GmbH in der Nähe seiner Lieferanten.

    Aurora Kunststoffe GmbH
    Max-Eyth-Str. 14 – 16
    74632 Neuenstein
    Telefon: 07942/9142-0
    Fax: 07942/9142-22
    E-Mail: info@aurora-kunststoffe.de
    Web: http://www.aurora-kunststoffe.de

    Das Mahlgut ist so gesehen eigentlich nur ein Zwischenschritt zwischen den Kunststoffabfällen und der folgenden thermischen Verarbeitung zu Granulaten. Doch in einigen Fällen kann das Mahlgut direkt als Kunststoff wieder eingesetzt werden.

    Dabei bietet AURORA mit dem produzierten Mahlgut gleichbleibende Qualität im Vergleich mit dem Ausgangsprodukt. Denn mit ihrem Konzept der Aurora – Lean – Logistik vermeiden sie die Vermischung der Abfälle; die Kunststoffe werden sortenrein gesammelt und zu kundenspezifischem Mahlgut verarbeitet. Auf diese kann der Kunde dann wieder zugreifen, um sie erneut in seinen Produktionskreislauf einzusetzen, oder das Mahlgut verbleibt gegen eine entsprechende Vergütung bei AURORA.

    Mahlgut kann je nach Häufigkeit der Zermahlung in den Mühlen und je nach Bearbeitungsweise in verschiedenen Feinheiten produziert werden; man spricht dann von der Körnung des Mahlguts.

    Es leuchtet natürlich ein, das die Produzierung von Mahlgut durch Recycling von Kunststoffabfällen zum einen unter umweltfreundlichen Aspekten nützlich ist; zum anderen ist die Wiederverwertung der Rohstoffe als Mahlgut für die Kunden von AURORA auch kosteneinsparend.